Häufige Fragen

Die Corona-Pandemie beeinflusst unser aller Leben nach wie vor in vielen Bereichen – und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben. Damit trotzdem ein möglichst normales Leben möglich und der Besuch in Restaurant und Co. trotz Pandemie sicher ist, müssen Maßnahmen getroffen werden. Neben den vorgegebenen Schutzmaßnahmen können Gastronomen auch individuelle Maßnahmen treffen: Beispielsweise, indem sie Luftreiniger aufstellen.

Die Infektion über Tröpfchen und Aerosole in der Raumluft stellt einen Hauptübertragungsweg von Viren dar. Besonders kleine, geschlossene und unzureichend belüftete Räume sind hiervon betroffen. Der Grund dafür: Aerosole schweben länger in der Luft und sinken nicht wie Tröpfchen schnell zu Boden. Außerdem überwinden sie größere Distanzen. So wird die Konzentration von Viren in einem geschlossenen Raum stetig erhöht, und die Viren können durch Einatmen übertragen werden. Masken und Mindestabstand können die Infektionsgefahr zwar mindern, reichen aber oft nicht aus.

Allgemeine Fragen

Sind die MyAirProtector Produkte förderfähig?

Aufgrund der Corona-Beschränkungen sind unsere Produkte mit der Überbrückungshilfe 3 förderfähig. Je nach Umsatzrückgang können bis zum 100 Prozent der Kosten erstattet werden. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der offiziellen Website der Bundesregierung:
www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Ist mein Unternehmen / Bin ich förderfähig im Sinne der Überbrückungshilfe 3?

Antragsberechtigt sind:

  • Unternehmen bis zu einem weltweiten Umsatz von 750 Mio. Euro im Jahr 2020
  • Soloselbständige und selbständige Angehörige der Freien Berufe im Haupterwerb aller Branchen für den Förderzeitraum November 2020 bis Juni 2021, die in einem Monat des Förderzeitraums einen Corona-bedingten Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent im Vergleich zum Referenzmonat im Jahr 2019 erlitten haben.

Der Antrag kann bis zum 31.08.2021 gestellt werden und muss durch einen prüfenden Dritten erfolgen (Steuerberater/in, Steuerbevollmächtigte/r, Wirtschaftsprüfer/in, vereidigte/r Buchprüfer/in oder Rechtsanwalt/-anwältin)

Für welche Betriebe ist der Luftreiniger geeignet?

Der Luftreiniger ist für alle Einrichtungen geeignet, in denen Menschen in geschlossenen Räumen zusammenkommen:

  • Schulen und Universitäten
  • Kindertageseinrichtungen
  • Büros
  • Gesundheitseinrichtungen
  • Pflege- und medizinische Einrichtungen
  • Arbeitsbereiche aller Art, z.B. Montageplätze
  • Wartebereiche
  • Arztpraxen, Behörden, Bahnhöfe, Flughäfen
  • Gastronomie, Bars, Clubs, Hotels
  • Einzelhandel
  • Freizeiteinrichtungen, Fitness-Studios, Indoor-Badewelten

Wofür Luftreiniger und warum von MyAirProtector?

In Zeiten von Corona haben wir gelernt: Besonders gefährlich für eine Übertragung von Viren in Räumen sind Aerosole. Diese festen oder flüssigen Schwebeteilchen besitzen einen Durchmesser von 1 Nanometer (nm) bis hin zu mehreren 100 Mikrometern (µm). Sind die Partikel größer, sinken sie sehr schnell zu Boden, kleinere Teilchen können dagegen mehrere Tage in der Luft schweben. Hier ist die Gefahr natürlich sehr groß, dass diese Aerosole dann von Menschen eingeatmet werden, wodurch man sich mit Viren aller Art infizieren kann – zumindest dann, wenn die Konzentration der Viren entsprechend hoch ist. Abhilfe können Luftreiniger wie der MyAirProtector schaffen. Diese Luftreiniger helfen aber nicht nur bei der Virendesinfektion, sondern können auch als Luftfilter gegen Pollen eingesetzt werden.

Welche Vorteile bietet der MyAirProtector Luftreiniger?

  • Die Desinfektion der Luft erfolgt gänzlich ohne Chemikalien.
  • Viren, Bakterien, Sporen und Pollen werden bis zu 99,99 % sicher entfernt.
  • Die Luftreiniger werden aus hochwertigen und langlebigen Materialien hergestellt.
  • Die UV-C-Bestrahlung wird im Raumluftreiniger isoliert, sodass keine Gefahr für Lebewesen besteht.
  • Die Luftreinigungsgeräte werden in Deutschland hergestellt.

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie uns auf unseren Social Media Kanälen von Facebook, Instagram und YouTube folgen. Aber auch auf unserer Website bieten wir Ihnen regelmäßig News an, die mit Sicherheit interessant für Sie sind. Sagen Sie Viren, Bakterien, Pollen und Sporen den Kampf an und nutzen Sie MyAirProtector UV-C-Luftreiniger, um schädliche Aerosole im Keim zu ersticken. Lassen Sie die Raumluft umweltfreundlicher, zuverlässig und absolut sicher durch den Luftreiniger reinigen, und fühlen Sie sich dadurch ein Stück weit sicherer. Bei Fragen können Sie uns telefonisch und per Mail erreichen, gerne können Sie auch einen Rückruf zu einer Wunschzeit mit uns vereinbaren.

Welche Luftreiniger bietet MyAirProtector?

  1. ROOMMAP – in drei verschiedenen Größen, passend für jede Raumgröße.
  2. TRAVELMAP – wer viel unterwegs ist, kann auch unterwegs den Luftreiniger genießen, ob im Auto, im Taxi oder in der Bahn.
  3. LIGHTMAP – nicht nur Luftreiniger, sondern auch praktischer LED-Spot.
  4. TABELMAP – so flexibel sind Luftreiniger, ein handliches Gerät für jeden Tisch.

Die MyAirProtector Raumluftreiniger sind mit Gutachten VDI 6022 geprüft, UV-C-sicher und ozonfrei, somit absolut umweltfreundlich. Für jeden Zweck und für jeden Ort gibt es bei uns die passende Viren-Desinfektion.

Wie funktioniert der Luftreiniger?

Der My Air Protector ROOMMAP 500 der Firma DUKART engineering & production desinfiziert die Raumluft mit Hilfe von UV-C-Strahlung. Die Umgebungsluft wird angesaugt und isoliert mit einer hohen Dosis UV-C-Licht bestrahlt. Die Bestrahlung mit UV-C-Licht ist eine zuverlässige und umweltfreundliche Möglichkeit der Desinfektion. Benötigt wird eine Wellenlänge im Bereich von 200 nm bis 300 nm, wobei der wirksamste Bereich bei 260 nm liegt. Die Bestrahlungsdosen sind vom jeweiligen Virus, Bakterium oder Mikroorganismus abhängig. Eine Dosis entspricht dabei 1 J/m². Die Keimreduktion wird in Log-Stufen angegeben. Hierbei wird pro Log-Stufe die Population um jeweils 90 Prozent reduziert.

Wogegen wirkt der Luftreiniger?

Der Luftreiniger wirkt gegen Viren, Bakterien und andere Mikroorganismen wie beispielsweise Schimmelsporen.

Was bedeutet eigentlich neutralisiert bis zu 99,9 Prozent der Viren und Bakterien?

Die tatsächliche Prozentzahl hängt davon ab, welche Mikroorganismen in der Luft vorhanden sind. Dies liegt daran, dass unterschiedliche Mikroorganismen verschiedene Dosen benötigen, um inaktiviert zu werden. Das Corona-Virus SARS-CoV-2 gehört zu den umhüllten RNA-Viren und benötigt für die Inaktivierung von 90 Prozent der Viren eine Dosis von 25 J/m² bis 45 J/m². Das bedeutet: Für eine 99,9 prozentige Inaktivierung benötigen Sie ein UV-C-Luftreinigungsgerät mit einer Dosis von 75 J/m² bis 135 J/m².

Wie hoch sind die laufenden Kosten für den ROOMMAP?

Die Lampe hat eine Lebensdauer von 9000 Stunden. Für die Nutzungszeit von einem Jahr empfehlen wir:

  • 3x Leuchtstoffröhre
  • 1x G2-Partikelfilter
  • 4x G4-Partikelfilter

Sind Luftreiniger in der Wohnung sinnvoll?

Um die Konzentration von Viren innerhalb eines Raumes niedrig zu halten, wird empfohlen, das Zimmer regelmäßig zu lüften. Das ist nicht immer möglich, daher sind Abstand und Gesichtsmasken weitere zweckmäßige Mittel. Als zusätzliches Hilfsmittel bietet ein sogenannter Luftwäscher, wie der UV-C-Luftreiniger ROOMMAP 500, gute Dienste. Die Intensität der Reinigung hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören die Raumgröße, die Bestrahlungsdosis und die damit verbundene Bestrahlungsdauer der einzelnen Viren. Zudem kann der Luftreiniger unter anderem gegen Pollen eingesetzt werden, aber auch gegen Schimmelsporen (Penicillium expansum), gegen Bakterien (Staphylococcus lactis) und gegen Parasiten (Paramecium).

Sicherheit

Wodurch wird die Funktion des ROOMMAPs belegt?

Die Funktion des ROOMMAP wurde auf Basis von Versuchen entwickelt und berechnet. Diese Berechnung wurde durch das unabhängige Hygiene-Gutachten nach VDI 6022 im Labor bestätigt.

Werden auf allen Drehregler-Einstellungen Viren inaktiviert?

Ja, alle Leistungspunkte weisen laut dem Gutachten nach VDI 6022 eine ausreichende Inaktivierung von Influenza und SARS-CoV-2 auf.

Ist es bewiesen, dass die Leistung des ROOMMAP ausreicht, um Viren zu inaktivieren?

Das Hygiene-Gutachten nach VDI 6022 konnte in den Versuchen die Berechnungen des Herstellers bestätigen.

Besteht die Gefahr, dass durch das Gerät Viren im Raum verteilt werden?

Der ROOMMAP trägt nicht dazu bei, Viren und Bakterien im Raum zu verteilen. Viren und Bakterien verteilen sich von selbst in kürzester Zeit in geschlossenen Räumen. Der ROOMMAP inaktiviert Viren und Bakterien in der durchlaufenden Luft dauerhaft um bis zu 99,9 Prozent. Dadurch wird die Virenkonzentration stetig verringert und möglichst niedrig gehalten.

Ist es möglich, dass es trotz des ROOMMAP zu einer Corona-Erkrankung kommt?

Auch durch den ROOMMAP kann eine Corona-Erkrankung nicht zu 100 Prozent ausgeschlossen werden! Der Luftreiniger ist lediglich als Zusatzmaßnahme zu den gesetzlich vorgegebenen Hygienekonzepten zu sehen. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion wird dadurch zwar gesenkt, trotzdem ist es nicht ausgeschlossen, dass es zu einer Infektion kommen kann.

Müssen Mitarbeiter und Gäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen, obwohl der ROOMMAP läuft?

Ja, auch wenn der Luftreiniger läuft, sollten Sie auf den Mindestabstand achten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Der Luftreiniger ist lediglich als Zusatzmaßnahme zu den gesetzlich vorgegebenen Hygienekonzepten zu sehen.

Produziert der Luftreiniger ROOMMAP Ozon?

Anders als bei Luftreinigern mit Ionisator entsteht beim ROOMMAP kein Ozon. Die UV-C-Leuchtstoffröhren sind verifiziert und stammen von namhaften Herstellern.

Als Fachkraft für Arbeitssicherheit muss ich mich an den Vorgaben der BG orientieren, Abweichungen ausführlich begründen und Nachweise führen. Was können Sie mir an Nachweisen bieten?

Der Hersteller bietet Nachweise für folgende Sachverhalte:

  • Versuchsauswertungen
  • Hygienegutachten nach VDI 6022
  • Aufstellempfehlung

Anwendung / Eigenschaften

Wie hoch ist die Lüftungsleistung?

Der ROOMMAP 500 ist zwischen 150 m³/h und 420 m³/h frei einstellbar.

Wie laut ist der Luftreiniger?

Der ROOMMAP ist sehr leise. Die Lautstärke (Schalldruckpegel) liegt bei 49 dB (A) bis 66 dB (A). (Schalldruckpegel-Messung bei 1m Abstand sowie 30 dB (A) Ausgangswert im Raum)

Für welche Fläche ist der Luftreiniger geeignet?

Der ROOMMAP 500 ist für eine Raumgröße bis 100 m² und Räume mit bis zu 15 Personen geeignet.

Wie finde ich den perfekten Platz für den Luftreiniger?

Jede Raumsituation muss individuell betrachtet und geplant werden. Damit der Luftreiniger richtig arbeiten kann, muss er richtig platziert werden. Unser Kundenservice unterstützt Sie gerne dabei.

Dazu, müssen folgende Punkte berücksichtigt werden:

  • Raumgeometrie
  • Grundfläche
  • Deckenhöhe
  • Personen
  • Raumnutzung

Zum Kundenservice

Wie wird der Luftreiniger platziert?

Der ROOMMAP 500 ist mit Standfuß oder Wandhalterung erhältlich. Flexibel oder fest, je nach Ihren Bedürfnissen.

Wie lange muss der Luftreiniger laufen?

Solange sich Personen im Raum aufhalten, sollte der ROOMMAP 500 durchgehend laufen. Die Anzahl der Geräte für jeden Raum ist so zu wählen, dass das gesamte Luftvolumen des Raumes vier- bis fünfmal in der Stunde umgewälzt wird.

Technologie / UV-C-Fragen

Was sind UV-C-Strahlen?

Neben der Oberflächendesinfektion und der Wasseraufbereitung wird in Zeiten von SARS-CoV-2 der Einsatz von Luftreinigern immer beliebter. Diese arbeiten mit UV-C-Strahlen, die man auch von der Sonne kennt. Sie werden auf natürliche Weise ausgesendet, durch die Erdatmosphäre allerdings herausgefiltert, sodass sie die Erde nicht erreichen. Das ist auch gut so, können die UV-C-Strahlen doch nachhaltig Zellen schädigen und zerstören. Kommen nun UV-C-Luftreiniger zum Einsatz, werden die Strahlen künstlich hergestellt.

So kann durch einen Luftreiniger – wie oben beschrieben – die Luft von schädlichen Viren, Bakterien oder Keimen befreit werden. Die Bestrahlung muss dabei so gestaltet sein, dass Menschen nicht zu Schaden kommen. Es muss somit gewährleistet sein, dass die Strahlen Lebewesen, insbesondere deren Haut und Augen nicht erreichen können. Beim MyAirProtector Luftreiniger ist dies durch die Isolation der UV-C-Bestrahlung gewährleistet.

Soll ein Luftreiniger in der Wohnung für eine Desinfektion sorgen, wird eine Wellenlänge zwischen 200 nm und 300 nm benötigt. Am wirksamsten ist der Bereich um 260 nm – wie erwähnt hängt die benötigte Strahlendosis vom jeweiligen Virus, Bakterium oder Mikroorganismus ab. Ansonsten ist der Einsatz von UV-C-Luftreinigern eine zuverlässige und umweltfreundliche Art der Desinfektion.

Ist der Einsatz von UV-C-Strahlen gesundheitsschädlich?

Aus dem ROOMMAP tritt keine UV-C-Strahlung aus. Der Einsatz des ROOMMAP ist deshalb unbedenklich für die Gesundheit.

Warum raten manche Behörden von UV-C-Luftreinigungsgeräten ab?

UV-C-Luftreinigungsgeräte sind für den allgemeinen Gebrauch relativ neu auf dem Markt. Durch die aktuelle Corona-Krise mit vielen neuen Anbietern ist es schwer, den gesamten Marktumfang zu überblicken und einzeln zu bewerten. Es gibt mittlerweile einige UV-C-Produkte auf dem Markt, die die Anforderungen an Kapselung der Strahlung und ozonfreie Funktion nicht erfüllen. Das gilt nicht für den ROOMMAP: Diesen können Sie ohne Bedenken einsetzen.

Warum ist beim ROOMMAP kein HEPA14 Filter verbaut?

Die Reinigung der Luft von Mikroorganismen ist auf verschiedene Arten möglich. Sie können entweder mit Hilfe eines HEPA13/14 Filters aus der Luft gefiltert oder durch UV-C-Strahlung inaktiviert werden. Da der ROOMMAP auf der UV-C-Technologie basiert, ist kein zusätzlicher HEPA Filter nötig.

Was bedeutet UV-C-Dosis? Und wie wird diese angegeben?

UV-C-Dosis ist die Strahlungsenergie, sie wird in J/m² angegeben. Diese Angaben finden Sie in folgenden Formen: 10 J/m² = 10 Ws/m² = 1 mJ/cm² = 10000 erg/cm².

Wartung

Wie erkenne ich, dass die UV-C-Leuchtstoffröhren funktionieren?

Eine defekte UV-C-Leuchtstoffröhre wird durch das Erlöschen eines LED-Lichts visualisiert.

Wie oft muss ich die UV-C-Leuchtstoffröhren wechseln?

Wir empfehlen, die UV-C-Leuchtstoffröhren einmal pro Jahr zu wechseln. Bei einem Betrieb des Luftreinigungsgeräts von zehn Stunden täglich über 365 Tagen im Jahr ist die Lebensdauer der UV-C-Leuchtstoffröhren für zwei Jahre gewährleistet.

Müssen immer alle UV-C-Leuchtstoffröhren gewechselt werden?

Wir empfehlen, alle UV-C-Leuchtstoffröhren gleichzeitig zu tauschen, da nach dem Austausch eine DGUV 3 Prüfung notwendig ist. Empfehlung: Tauschen Sie die UV-C-Leuchtstoffröhren generell bei der Jährlichen DGUV 3 Prüfung aus.

Müssen die Leuchtstoffröhren von einem Fachmann getauscht werden?

Ja, die UV-C-Leuchtstoffröhren müssen von einer Elektrofachkraft getauscht werden.

close

Kontakt aufnehmen

Bitte warten…
close

Rückruf vereinbaren

Bitte warten…